Wir versuchen, bei jeder Pose länger aus- als einzuatmen, und dies mit Kraft mindestens fünf mal zu wiederholen.

Hierdurch erfahren wir geistige Reinigung sowie Entspannung und werden zur 

Kontemplation unserer Selbst geleitet, sodass es ein meditativer Akt, eine Art 

physisches Mantra, oder die Vorbereitung auf Meditation werden kann.

© Sandra de Moura | Yoga & Fitness