In dieser Übung bewegen wir uns wie eine 

Kerzenflamme.

Wir beginnen einatmend, aufrecht, die Füße beisammen, und strecken 

unsere Arme senkrecht nach oben und unsere Brust aus. Unser Blick ist so gut es geht 

auf unsere Fingerspitzen gerichtet, während wir jede Faser unseres Körpers dehnen. 

Dann halten wir die Luft an und senken unsere ausgestreckten Arme bis auf auf 

Schulterhöhe. Auch der Kopf nimmt wieder eine normale, entspannte Haltung mit 

horizontalem Blick ein. Als nächstes atmen wir langsam aus, blicken auf unsere 

Zehenspitzen und gehen leicht in die Knie. Dabei dürfen die Knie die Luftlinie 

zwischen unseren Augen und unseren Zehenspitzen nur tangieren. Die Arme legen wir 

um unseren Kopf, sodass unsere Ellenbogen nach vorne zeigen, und versuchen dabei 

unsere Schulterblätter mit unseren Händen zu erfassen. Sobald wir vollends ausgeatmet 

haben gehen wir in die Zwischenpose mit den Armen auf Schulterhöhe zurück wo wir 

dem Drang einzuatmen für einen kurzen Moment standhalten und wiederholen dann die 

Sequenz.

© Sandra de Moura | Yoga & Fitness