Wie die Erde sitzen wir in dieser Übung still. Wir gehen in die Hocke und setzen uns auf unsere angehobenen Fersen. Unsere Knie sind weit auseinander, während unsere Arme hinter unseren Oberschenkeln bequem herabhängen und unsere Fingerspitzen den Boden berühren.

 

Der Teil, der bei dieser Übung unsere vollste Konzentration erfordert, ist das Gleichgewicht, das wir halten müssen, und somit auch trainieren. 

 

Um es nicht zu stören muss langsam und bedacht geatmet werden. Wenn es notwendig wird, ablenkende Gedanken auszuschalten, visualisieren wir weißes Licht, dass uns von oben erfasst und uns durch die vier Punkte an den Extremitäten unseres Körpers, die mit dem Planeten Erde in physischem Kontakt stehen (Zehen- und Fingerspitzen), 

in den Boden verlässt. Diese Übung soll dabei helfen, in jeder Gefühlslage Klarheit durch Stabilität und Ruhe zu schaffen.

© Sandra de Moura | Yoga & Fitness